Herzlich Willkommen auf “QUEER gelesen – dem schwullesbisches Lesefestival”!

Das 3. schwullesbische Lesefstival ist vorüber – das Team von QUEER gelesen bedankt sich bei allen Autoren, Besuchern und Freunden, die am Wochenende in Mainz waren und entweder gelesen oder gespannt gelauscht haben, ebenso bei dem Team der „Bar jeder Sicht“ und unseren Sponsoren. Wer mehr über das Festival wissen will, sich den Artikel „Chaos im Gay-Ressort“ der Allgemeinen Zeitung durchlesen – eine Nachlese mit Fotos folgt in den nächsten Tagen.

Das Lesefestival “QUEER gelesen”, das sich ausschließlich schwuler und lesbischer Literatur verschrieben hatte, fand 2014 zum ersten Mal statt. In Zusammenarbeit mit dem Filmfestival “Homonale”, dem Lesecafé Wiesbaden und der Coffeebar „Anderswo“ lasen 12 Autor*innen über ein ganzes Wochenende verteilt aus ihren Werken. 2015 konnten neue Sponsoren und Partner gewonnen werden, zudem wurde eine Zusammenarbeit mit den Kulturämtern der Städte Wiesbaden und Mainz wie mit einigen sozialen Trägern angestrebt. Das Team traf die Entscheidung, die Veranstaltung jährlich auf die Beine zu stellen und begrüßte im Januar 2015 16 Autor*innen, die aus ihren Werken lassen. Im Zuge einiger Änderungen siedelte „QUEER gelesen“ in der Bar jeder Sicht, dem LSBTI-Szenetreff in Mainz (www.sichtbar-mainz.de), der Termin wurde auf Ende April verlegt. Insgesamt waren 13 Autor*innen in Mainz zu gast, erstmals wurde das Genre „Trans“ mit aufgenommen.

Für das kommende jahr steht noch kein Termin fest – doch es ist ein weiteres Lesefestival in der „Bar jeder Sicht“ geplant. Informationen folgen.

Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken – wir freuen uns auf euch!

 

4 thoughts on “Home

  • Liebe Juliane, eine tolle Idee!
    Ich würde mich sehr freuen, mitmachen zu dürfen und Dir ggf. auch helfend zur Hand zu gehen. Babenhausen und Wiesbaden ist ja nicht SO weit entfernt.

    Bist Du auch auf der Buchmesse in Berlin? Da könnten wir uns kennenlernen.

    LG Michael

    1. Hallo Michael,

      vielen Dank :) Ich freue mich immer über neue Ideen und Unterstützung. Am besten kontaktierst du mich via Mail (Koriko@gmx.de), dann kann man das in Ruhe angehen. Leider bin ich nicht in Berlin, da kam etwas anderes dazwischen.

      Liebe Grüße,
      Juliane

  • Hallo auch hier. Leider hat es dieses Jahr nicht bei mir geklappt, nächstes Jahr dann aber! Eine Bitte hätte ich, wenn der Termin steht bitte ganz groß und evtl. auch auf deinem Blog bekannt geben. Du fährst ja selbst viel Bahn und je früher desto billiger die Tickets. 😉

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *