Archiv

QUEER gelesen 2017 (21.04. – 23.04.2017)

Pressemitteilung 2017
Mainz. Das queere Lesefestival „QUEER gelesen“ findet vom 21. bis 23. April zum zweiten Mal in der Bar jeder Sicht statt. Den Besucher erwartet eine bunte Mischung aus humorvollen, dramatischen Alltagsgeschichten; fantastischen, märchenhaften Stoffen, sowie Krimis und Thrillern. Zu Gast sind Autoren aus ganz Deutschland, u.a. der Berliner Autor Julian Mars, der aus seinem Jugendbuch „Jetzt sind wir jung“ liest, Henrike Lang, die ihren Episodenroman „Bettenroulette“ vorstellen wird, und Carmilla DeWinter, die den Zuhörer mit ihrem Buch „Albenerbe“ in fantastische Welten entführt.

Zur Auftaktveranstaltung am Freitag, den 21. April, steht eine Lesung der Benefiz-Anthologie „Like a Dream“ auf dem Plan, zu der Autor*innen aus dem Rhein/Main-Gebiet erwartet werden. Das vollständige Programm ist im Internet unter www.queer-gelesen.de zu finden.

Unterstützt wird das Festival von verschiedenen Verlagen, der Bar jeder Sicht und dem Novum Hotel Wiesbaden. Der Eintritt ist für alle Veranstaltungen frei, Spenden sind jedoch gern gesehen.

Veranstaltungsort:
Bar jeder Sicht
Hintere Bleiche 29
55116 Mainz

Programmheft 2017
Programmheft (6,9 MB)

line_rainbow

QUEER gelesen 2016 (22.04. – 24.04.2016)

Pressemitteilung 2016
Mainz. Das schwullesbische Lesefestival „QUEER gelesen“ geht in die dritte Runde: Am Wochenende vom 22. bis 24. April lesen in Mainz Autoren aus ganz Deutschland queere Literatur. Neben bekannten Schriftstellern wie dem mehrfach ausgezeichneten T.A. Wegberg, der im Gay-Romance-Bereich bekannten Chris P. Rolls und Judith Hüller, deren witzige lesbische Romane im Carlsen Verlag erschienen sind, stellen auch Autoren aus dem Rhein-Main-Gebiet ihre aktuellen Bücher vor. Zu Gast sind unter anderem Tanja Meurer, die aus ihrem neuen Fantasy-Roman „Die Seelenlosen“ lesen wird, und Nino Delia, die ihr lesbisches Märchen „Als die Mädchen zu Wölfen wurden“ vorstellen wird. Die Zuhörer erwartet eine bunte Mischung aus humorvollen und dramatischen Alltagsgeschichten, fantastischen und märchenhaften Stoffen, Thrillern und Krimis.

Zur Auftaktveranstaltung am Freitag, 22. April, konnten die Organisatoren den Berliner Autor und Kabarettisten Volker Surmann gewinnen, der ab 20 Uhr in der „Bar jeder Sicht“ aus seinem Roman „Mami, warum sind hier nur Männer?“ lesen wird. Das vollständige Programm ist im Internet unter www.queer-gelesen.de zu finden.

Unterstützt wird das Festival von verschiedenen Verlagen, der Bar jeder Sicht und dem CSD Wiesbaden. Der Eintritt ist für alle Veranstaltungen frei, Spenden sind jedoch gern gesehen.

Veranstaltungsort:
Bar jeder Sicht
Hintere Bleiche 29
55116 Mainz

Programmheft 2016

Queer gelesen Programmheft 2016 (2 MB)

line_rainbow

QUEER gelesen 2015 (30.01. – 01.02.2015)

Pressemitteilung 2015
Schwule und lesbische Literatur präsentiert das Wiesbadener Festival „QUEER gelesen“ am Wochenende vom 30. Januar bis 1. Februar 2015. 16 Autoren stellen dort ihre Romane vor und bieten ein abwechslungsreiches Programm von Gegenwartsliteratur über Fantasy bis zum historischen Roman. Als Sonderaktionen gibt es eine Erotiklesung, eine Verlosungsaktion zugunsten der Aidshilfe Wiesbaden und eine Skype-Lesung der in Chile lebenden Schriftstellerin Cecil Dewi. Zu den Autoren gehören unter anderem die Selfpublisher Chris P. Rolls und Julia Arden, die in der Szene längst keine Geheimtipps mehr sind, Thomas Pregel, der sein beim Frankfurter Größenwahn Verlag erschienenes Debüt vorstellt und die Wiesbadener Autorin Tanja Meurer. Lesungsorte sind die Coffeebar “Anderswo”, Blücherstraße 17, und das Büro der Aidshilfe Wiesbaden, Karl-Glässing-Straße 5.

Zur Auftaktveranstaltung am Freitag, 30. Januar, liest die Wiener Autorin Ingrid Pointecker aus ihrem lesbischen Fantasyroman „Herbstsplitter“. Die Lesung in der Coffeebar “Anderswo” beginnt um 17 Uhr. Fantastisch bleibt es auch in „Terra Aluvis“ von Anna Murawska, die ab 18 Uhr die Bühne betritt. Das vollständige Programm ist im Internet unter www.queer-gelesen.de zu finden.

Unterstützt wird das Festival von der Aidshilfe Wiesbaden, der Coffeebar Anderswo, der Aidshilfe Wiesbaden, dem runden Tisch für LGBTIQ-Lebensweisen und dem in Kriftel ansässigem Ylva Verlag. Täglich gibt es eine Verlosung signierter Bücher zugunsten der Aidshilfe Wiesbaden. Der Eintritt ist zu allen Veranstaltungen frei.

Programmheft 2015:

Queer-gelesen-Programmheft (Download: 3,5 MB, PDF)

Veranstaltungsort:
Coffeebar Anderswo (30.01. – 31.01.2015)
Aidshilfe Wiesbaden (01.02.2015)

line_rainbow

QUEER gelesen 2014 (01.02. – 02.02.2014)

Informationen:
Lesecafé Wiesbaden

Pressemitteilung